bclose
mann mit kamera

Die besten Foto-Tipps

Braucht man wirklich besonders Foto-Tipps, um ansprechende Fotos machen zu können? Wenn man sich in Zeitschriften Fotos ansieht, kann einem ein Bild auf Anhieb gefallen oder man empfindet es als langweilig. Diese Entscheidung wird im Bruchteil einer Sekunde gefällt. Ob der Betrachter ein Bild mag oder nicht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Es ist aber gar nicht immer leicht, perfekte Fotos zu machen. Außer dem persönlichen Geschmack helfen ein paar einfache Regeln, hochwertige DSLR Technik und eben diese Foto-Tipps, um Bilder zu schießen, die dem Betrachter sofort in den Blick fallen – und dort bleiben!

1. Schnell bessere Fotos machen – die besten Foto-Tipps

Fototipps Landschaft

Mit diesen Tipps gelingt das Foto.
©iStock.com/Sensay

Egal ob Hobby-Fotografen oder DSLR Profis: mit den richtigen Foto-Tipps lassen sich Bild-Ergebnisse immer verbessern. Fotografie, egal ob mit Digitalkamera, Handy-Cam oder der hochwertigen DSLR basiert immer auf bestimmten Techniken. Diese Foto-Tipps bauen nicht nur auf Technologie und teurem Zubehör, sondern zu einem großen Teil auch auf Erfahrung, Geschick und Vorbereitung.

Von Beleuchtung, Fokus, Kontrast, Bildkomposition und ISO Zeit bis zur technischen Arbeit mit verschiedenen Objektiven (Weitwinkel, Fish Eye, Super Zoom, Makro) und Filtern (Polfilter, Farbfilter) gibt es zahlreiche „Stellrädchen“ und Foto-Tipps, die das endgültige Bild maßgeblich beeinflussen. Aus welcher Richtung kommt das Licht? Bewegt sich das Motiv? Gibt es störende Reflexionen im Hintergrund? Das alles muss beachtet werden!

Foto-Tipps Übersicht:

2. Foto-Tipps: Lichtverhältnisse

Man sollte immer darauf achten, von welcher Richtung das Licht kommt – das zählt zu einem der elementarsten Foto-Tipps. Mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen kann dasselbe Motiv eine ganz andere Wirkung erzielen. Am besten gelingen Bilder, wenn der Fotograf das Licht im Rücken hat. Manchmal wirken bestimmte Motive aber auch mit einem anderen Lichteinfall besser. Bei frontalem Lichteinfall entstehen fast keine störenden Schatten.

In den Abend- und Morgenstunden kommen bei einem Foto mit Frontallicht die Farben am besten zur Geltung. Seitenlicht hingegen produziert starke Schatten. Diese geben dem Bild aber eine gewisse Tiefe. Auf diese Weise lassen tolle Landschafts- und Architekturbilder fotografieren. Diese Foto-Tipps nutzen auch erfahrene Fotografen.

3. Foto-Tipps: Bildkomposition

Bei Foto-Tipps denken die meisten an technische Vorraussetzungen, hochwertige DSLR Kameras oder auch die Bildbearbeitung im Nachhinein, doch bereits vor dem Betätigen des Auslösers kann man sich an grundlegende Regeln halten. Hierzu zählt auch die Bildkomposition nach den Prinzipien des Goldenen Schnitts, die das Bild in Drittel aufteilt und das Fokus-Motiv in einen der äußeren Bereiche verlagert.

Foto-Tipps: Bildaufbau

Es gibt Objekte, die man einfach in der Mitte des Bildes positionieren muss. Wenn aber alles in der Mitte geknipst wird, kann es schnell langweilig wirken. Man kann wichtige Details auch im linken oder rechten Bilddrittel platzieren. Mit diesen Foto-Tipps erhalten die Bilder ganz verschiedene Wirkungen.

Zusätzlich zu allen Foto-Tipps sollte der Bildausschnitt großzügig gewählt werden. Am Computer kann man dann sich den besten Ausschnitt aussuchen und das Bild endgültig zuschneiden.

Fotomotiv Blumen

Wichtige Foto-Tipps: Motiv und Hintergrund aufeinander abgestimmt.
©iStock.com/pixynook

Foto-Tipps: Hintergrund

Bevor man den Auslöser drückt, sollte man auch auf den Hintergrund des Bildes achten. Manchmal befinden sich störende Gegenstände hinter dem gewünschten Motiv. Wenn man einen Schritt nach links oder rechts geht, können solche Störfaktoren beseitigt werden und der Bildausschnitt wirkt ganz anders.

Wenn man Tiere oder Kinder fotografiert, sollte man immer auf Augenhöhe gehen. Legt man nicht die gesamte Aufmerksamkeit auf das eigentliche Motiv, sondern beachtet unsere Foto-Tipps und kümmert sich auch um einen ansprechenden Hintergrund, werden Bilder sofort aufgewertet.

4. Foto-Tipps: Automatische Funktionen

Gerade moderne Kameras aus dem DSLR oder Systemkamera Bereich sind mit zahlreichen zusätzlichen Automatik-Funktionen ausgestattet, die das Fotografieren erleichtern sollen, indem sie zum Beispiel Fokus und Belichtungszeit automatisch einstellen. Je mehr Arbeit die Kamera übernimmt, umso weniger Foto-Tipps muss der Fotograf manuell beachten. Das ist gerade für Anfänger hilfreich.

Foto-Tipps: Autofokus

Heutzutage sind zwar die meisten DSLR Kameras mit viel Elektronik ausgestattet, es entstehen jedoch trotzdem oft unscharfe Aufnahmen. Wenn man auf alle Foto-Tipps achtet, können trotzdem Probleme mit der Schärfe entstehen, wenn sich das Objekt nicht in der Mitte des Autofokus befindet. Beim Antippen des Auslösers muss sich das Hauptdetail hinter dem Schärfemessfeld befinden.

Foto-Tipps: Auto ISO

Eine weitere automatische Funktion einer DSLR ist die Auto ISO Option. Je länger die Belichtungszeit einer Aufnahme, umso länger wird die Blende geöffnet. Das kann bei bewegten Motiven sehr schnell zu Unschärfe führen, bietet aber auch künstlerische Möglichkeiten, zum Beispiel bei der Aufnahme von Autosscheinwerfern auf einer Straße bei Nacht. Damit Anfänger mit der richtigen ISO Zeit arbeiten, sollten sie unsere Foto-Tipps beachten oder die Auto ISO Funktion nutzen.

Weitere automatische Funktionen:

  • Weißabgleich: sensibilisiert die Kamera auf die jeweiligen Farb-/Licht-Verhältnisse
  • Gesichtserkennung: Autofokus speziell auf Gesichter ausgelegt
  • Auto Shutter: automatisches Auslösen wenn die Person im Sucher lächelt
  • D-Lightning: vermeidet harte Schatten bei Gegenlicht
  • Blitz: automatischer Blitz basierend auf Beleuchtungs-Gegebenheiten
  • Bildstabilisator: weniger Unschärfe durch Ruckeln oder kleine Bewegungen

5. Foto-Tipps: Tiefenschärfe

Je höher der Blendenwert ist, umso größer ist auch die Tiefenschärfe. Gemeint ist damit der Bereich vor und hinter dem Objekt, der noch scharf abgebildet wird. Für Architektur- und Landschaftsaufnahmen braucht man eine große Schärfentiefe. Wenn man Portraits fotografiert, wirkt der Hintergrund mit einem kleinem Blendenwert und damit einer kleinen Schärfentiefe verschwommen.

6. Foto-Tipps: Qualitätstufen

Aktuelle DSLR Kameras bieten die Option, bereits vor der Aufnahme die Größe der Foto-Datei festzulegen. Je mehr Speicherplatz ein Bild beanspruchen darf, desto mehr Details werden registriert und desto höher wird die Auflösung gewählt. Die Qualitätseinstellungen der Bilder sollten auf der höchsten Stufe bleiben, denn die modernen Speicherkarten bietet genügend Platz für viele Bilder. So ist man auf der sicheren Seite, wenn man später nur einen kleinen Bildausschnitt wählen möchte. Bilder mit der höchstmöglichen Auflösung bieten die beste Qualität und benötigen den größten Speicherplatz.

Makroperspektive Fototipp

Interessante Foto-Tipps: Makro Aufnahmen mit der DSLR.
©iStock.com/EyeEm

7. Foto-Tipps: Objektive

Gerade der Bereich der Objektive bietet sich für Foto-Tipps an. Unterschiedliche Aufbauten sorgen für unterschiedliche Bildergebnisse. Zoom Objektive ermöglichen es, Objekte vom selben Standort aus heranzuziehen. Bei Detailaufnahmen sollte man sich dem Motiv nähern und so den Bildausschnitt ändern.

Außerdem gibt es für DSLR auch Makro Motive, die besonders hochauflösende Detailaufnahmen von kleinen Motiven, wie zum Beispiel Rosen Blüten oder interessanter Terrassengestaltung erlauben. Besonders interessant sind auch die Weitwinkel Objektive.

Foto-Tipps: Weitwinkel Objektive

Gerade Weitwinkel-Objektive eröffnen neue Möglichkeiten für die Arbeit mit der DSLR. Sie erweitern den Aufnahmewinkel auf bis zu 180 Grad, so dass auch Motive die sehr weit rechts oder links vom Objektiv sind, aufgezeichnet werden. Das eignet sich vor allem für Sportaufnahmen oder Fotografien von bewegten Motiven im Allgemeinen. Außerdem können hiermit auch besonders große Motive, wie die die Buchsbaum Skulptur, Heckenpflanzen oder sogar Kletterrosen an der Hauswand festgehalten werden. Ein extremes Beispiel für Weitwinkel ist das Fisheye, das den Aufnahmewinkel noch weiter erhöht.

Foto-Tipp: damit lassen sich auch sehr lustige Nahaufnahmen von Gesichtern machen.

DSLR Objektive

  • Weitwinkel
  • Zoom
  • Fisheye
  • Super Zoom
  • Makro

Wer diese Foto-Tipps beachtet, wird garantiert gute Fotos machen!

Falls ihr noch die richtige DSLR Kamera sucht:

Weitere Tipps online gibt es hier:

Share on Facebook6Tweet about this on TwitterShare on Google+4Pin on Pinterest0

Comments ( 3 )

  • Marko

    Ein schöner ausführlicher Artikel! Ich konnte mit den Foto-Tipps wirklich eine Menge anfangen. Weiter so…

  • Höfer K.

    Cooler Artikel und nette Foto-Tipps. Hast Du denn die Fotos selbst geschossen?

  • This content is very informative but it took me a long time to find it in google.
    I found it on 11 spot, you should focus on quality backlinks building, it will help you to increase traffic.
    And i know how to help you, just search in google – k2 seo tips and tricks

Post a Comment