Seite Array – Meine Internet Tipps für Haus und Garten http://www.mioone.de Haus und Garten Ratgeber Thu, 01 Dec 2016 18:11:34 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.4.5 So schön und so gnadenlos: Die Venusfliegenfalle http://www.mioone.de/venusfliegenfalle/ http://www.mioone.de/venusfliegenfalle/#respond Thu, 17 Nov 2016 09:32:28 +0000 http://www.mioone.de/?p=6941 Meine Internet Tipps für Haus und Garten

Ein geöffneter blutroter Schlund mit spitzen, langen Zähnen: Die Venusfliegenfalle, die wohl bekannteste fleischfressende Pflanze, wirkt bereits auf den ersten Blick bedrohlich und faszinierend zugleich. Ursprünglich stammt die „Dionaeag muscipula“ aus dem Osten der USA. Mit der richtigen Pflege fühlt sie sich jedoch auch auf der heimischen Fensterbank wohl. Ihre Leibspeise: Insekten und andere kleine […]

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
Meine Internet Tipps für Haus und Garten

Ein geöffneter blutroter Schlund mit spitzen, langen Zähnen: Die Venusfliegenfalle, die wohl bekannteste fleischfressende Pflanze, wirkt bereits auf den ersten Blick bedrohlich und faszinierend zugleich. Ursprünglich stammt die „Dionaeag muscipula“ aus dem Osten der USA. Mit der richtigen Pflege fühlt sie sich jedoch auch auf der heimischen Fensterbank wohl. Ihre Leibspeise: Insekten und andere kleine Beutetiere.

1. Die Venusfliegenfalle: Steckbrief

  • Botanischer Name: Dionaeag muscipula
  • Ordnung: Nelkenartige
  • Familie: Sonnentaugewächse
  • Heimatland: North und South Carolina
  • Wuchshöhe: bis zu 30 Zentimete
  • Blütezeit: April bis Juni
  • Blüten: grüne Kelchblätter, weiße Kronblätter
  • Schnappgeschwindigkeit: 100 Millisekunden

Warum der Name Venusfliegenfalle?

Der irische Naturforscher John Ellis John Ellis (circa 1710 bis 1776) gab der Venusfliegenfalle den lateinischen Namen Dionaeag muscipula. Damit ist die fleischfressende Pflanze zum einen nach Dione benannt, der Mutter der griechischen Göttin Aphrodite. Dies ist auf die Ähnlichkeit der Fangblätter mit weiblichen Geschlechtsteilen zurückzuführen. Der zweite Teil des Namens bedeutet wörtlich übersetzt Mausefalle. Zwar verfügt die Venusfliegenfalle tatsächlich über einen Klappfallenmechanismus. Nager sind ihr jedoch als Beutetier zu groß.

2. Der Klappfallenmechanismus

venusfliegenfalle

Venusfliegenfalle mit einem Klappfallenmechanismus istockphoto.com/Martin Wahlborg

Die Klappfalle ist der seltenste Tötungs-mechanismus im Reich der pflanzenfressenden Pflanzen und äußerst ausgeklügelt. Die Ränder und Innenseiten ihrer Fangblätter sind mit Borsten, sogenannten Fühlhaaren ausgestattet. Dabei handelt es sich um den Teil der Pflanze, der an Zähne erinnert. Sobald sich ein Beutetier der Pflanze nähert, registrieren die feinen Fühlhaare die Bewegungen des Insekts. Raffiniert dabei: Nur wenn es innerhalb von 30 Sekunden zu mindestens zwei Berührungen kommt, schnappt die Falle zu. So wird verhindert, dass beispielsweise jeder Regentropfen den Mechanismus in Gang setzt. Eiweißrezeptoren prüfen, ob die Beute tatsächlich essbar ist – auch dadurch wird ein Fehlalarm verhindert.

Das Schicksal der Beute: Zerquetscht oder lebendig verdaut

Im Hohlraum zwischen den Blättern gefangen, gibt es für das Insekt kein Entkommen mehr. Die Blätter schließen sich immer fester um den Körper. Meistens wird das Tier dabei zerquetscht. Wenn nicht, erlebt es den Verdauungsprozess bei lebendigem Leibe. Bei der Zersetzung werden Nährstoffe frei, welche die Pflanze über die Blätter aufnimmt. Nach drei bis zehn Tagen öffnet sich die Falle wieder und übrig bleibt nur noch der nicht verwertbare Panzer. Die Falle ist in wenigen Tagen wieder scharf und kann erneut zuschnappen.

Der Speiseplan der Venusfliegenfalle

Auf dem Speiseplan der Venusfliegenfalle stehen Fliegen, Spinnen und Ameisen. Warum gibt es eigentlich Pflanzen die Fleisch fressen? Dabei handelt es sich um Gewächse, die auf nährstoffarmen Böden wachsen und zusätzliche Nährstoffe wie Kalium, Stickstoff, Eisen und Phosphor benötigen. Diese ziehen sie aus ihrer Beute.

Schutz für Bestäuber

Ebenfalls gut von der Natur eingerichtet: Einmal im Jahr bildet die Venusblütenfalle Blüten aus. Auffällig daran sind die sehr langen Blütenstängel, die mehr als 30 Zentimeter erreichen können. Dadurch wird verhindert, dass auch bestäubende Insekten in die Todesspirale gelangen, die für die Vermehrung der Pflanze zuständig ist.

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
http://www.mioone.de/venusfliegenfalle/feed/ 0
Hortensien schneiden – Wissenswertes für Hobbygärtner http://www.mioone.de/hortensien-schneiden-gartentipps-fuer-hortensienbesitzer/ http://www.mioone.de/hortensien-schneiden-gartentipps-fuer-hortensienbesitzer/#respond Tue, 27 Sep 2016 11:45:13 +0000 http://www.mioone.de/?p=6908 Meine Internet Tipps für Haus und Garten

Hortensien schneiden- Wissenswertes für Hobbygärtner ls Hortensienbesitzer möchte man schon gerne wissen, wie man Hortensien schneiden sollte, damit die Pflanze in der kommenden Saison auch weiterhin prächtig blüht und für begeisterte Blicke sorgt. Wann greift man also am besten zur Gartenschere? Die Jahreszeit, in der man Hortensien schneiden sollte, sowie die Schnitttechnik selber hängen davon […]

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
Meine Internet Tipps für Haus und Garten

1. Hortensien schneiden-

Wissenswertes für Hobbygärtner

Hortensien schneiden

Hortensien schneiden: Ist das ein Muss?
istockphoto.com/compuinfoto

Als Hortensienbesitzer möchte man schon gerne wissen, wie man Hortensien schneiden sollte, damit die Pflanze in der kommenden Saison auch weiterhin prächtig blüht und für begeisterte Blicke sorgt.
Wann greift man also am besten zur Gartenschere? Die Jahreszeit, in der man Hortensien schneiden sollte, sowie die Schnitttechnik selber hängen davon ab, wann die Pflanze anfängt, die Blüten auszutreiben. Dieser Zeitpunkt fällt jedoch von Hortensienart zu Hortensienart unterschiedlich aus. Wann man Hortensien schneiden muss, hängt also von der Art der jeweiligen Pflanze ab. Generell werden alle Hortensienarten in erste und zweite Schnittgruppe eingeteilt.

2. Hortensien schneiden: Schnittgruppe 1.

Zur ersten Schnittgruppe gehören alle Hortensienarten, die schon im Herbst des Vorjahres Knospen für das nächste Jahr ausbilden. Dazu zählen Bauernhortensie (Japanhortensie), Riesenblatthortensie, Tellerhortensie, Samthortensie, Eichenblatthortensie und Kletterhortensie. Diese Hortensien sollte man am besten im Frühjahr und nur ganz leicht schneiden, nur um die bevorstehende Blüte der Pflanze zu stützen. Es reicht auch schon, wenn man abgestorbene und erfrorene Triebe entfernt. Schneidet man bei diesen Hortensien zu viel ab, wirkt sich das negativ auf die Pflanzenblüte im nächsten Jahr aus, indem die Blütezeit entweder komplett ausfällt, oder die Pflanze an ihrer Üppigkeit verliert. Zu einer größeren Verzögerung der Blütezeit bei Hortensien erster Gruppe führt allerdings ein Verjüngungsschnitt. Dadurch, dass dabei alle Zweige kräftig geschnitten werden, blühen die Hortensien erst in einem Jahr wieder. Eine Ausnahme bildet hier die Sorte „Endless Summer“, die botanisch gesehen zu den Bauernhortensien gehört. Sie akzeptiert einen Rückschnitt. Schneidet man diese Sorte im Frühjahr etwas kräftiger zurück, blüht die Pflanze trotzdem im selben Jahr.

3. Hortensien schneiden: Schnittgruppe 2.

Die zweite Schnittgruppe bilden nur zwei Hortensienarten, die ihre Knospen erst im Blütejahr bilden, nämlich Rispenhortensie und Schneeballhortensie. Im Idealfall sollten die beiden Pflanzen spätestens bis Ende Februar geschnitten werden, sonst blühen sie erst im Spätsommer. Die Hortensien dieser Gruppe haben keinerlei Angst vor einem radikalen Schnitt d.h., alle neu entstandene Zweige können unbedenklich zurückgeschnitten werden, ein paar Augenpaare sollen allerdings bleiben. Die Augen sind die schlafenden Knospen, die in der kommenden Saison für neue Triebe sorgen. Nach einem kräftigen Schnitt blühen die Hortensien zwar ganz prächtig, neigen jedoch dazu, immer längere Triebe zu haben. Die Anzahl der Triebe verdoppelt sich jedes Jahr. Das liegt daran, dass aus einem alten Trieb sich zwei neue Triebe bilden. Diese langen Zweige sind außerdem unterm Schnee im Winter und bei Wind leicht brüchig.

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
http://www.mioone.de/hortensien-schneiden-gartentipps-fuer-hortensienbesitzer/feed/ 0
Ameisen im Haus: Was hilft gegen die Krabbeltiere? http://www.mioone.de/ameisen-im-haus/ http://www.mioone.de/ameisen-im-haus/#respond Fri, 26 Aug 2016 15:37:09 +0000 http://www.mioone.de/?p=6900 Meine Internet Tipps für Haus und Garten

Ameisen im Haus- Was hilft gegen die Krabbeltiere? m Wald oder Garten sind sie nützliche Helfer, doch auf Ameisen im Haus kann man getrost verzichten. Sie bedienen sich am herumstehenden Essen und können sogar Keime übertragen. Um die ungebetenen Gäste wieder loszuwerden, gibt es verschiedene Möglichkeiten von der brutalen Ausmerzung bis zur sanften Vertreibung mit […]

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
Meine Internet Tipps für Haus und Garten

1. Ameisen im Haus-

Was hilft gegen die Krabbeltiere?

Im Wald oder Garten sind sie nützliche Helfer, doch auf Ameisen im Haus kann man getrost verzichten. Sie bedienen sich am herumstehenden Essen und können sogar Keime übertragen. Um die ungebetenen Gäste wieder loszuwerden, gibt es verschiedene Möglichkeiten von der brutalen Ausmerzung bis zur sanften Vertreibung mit Hausmitteln. Um der Ameisenplage auf lange Sicht Herr zu werden, sollten Sie wissen, wie die Insekten überhaupt ins Haus gelangen.

2. Gründe für Ameisen im Haus

Ameisen im Haus

Ameisen im Haus haben nichts mit mangelnder Hygiene zu tun istockphoto.com/wakila

In der Regel siedeln sich Ameisen nicht im Haus an, sondern außerhalb: in Mauerritzen, unter Steinen oder in rissigem Holz. Auf der Suche nach Nahrung finden einzelne Tiere den Weg ins Haus oder in die Wohnung. Genau wie Silberfische haben Ameisen im Haus nichts mit mangelnder Hygiene zu tun. Oft reichen schon undichte Fenster und Türen oder kleine Ritzen in der Mauer, um die Insekten ins Gebäude zu locken. Haben die Krabbeltiere etwas Leckeres erbeutet, markieren sie den Weg mit einer Duftspur, um ihn später wiederzufinden und andere Artgenossen auf die erfolgsträchtige Fährte zu führen. So entstehen Ameisenstraßen. Diese sollten Sie ausfindig machen.

3. Hausmittel und Tipps zur Ameisenbekämpfung

  • Eine radikale Methode, um Ameisen im Haus zu bekämpfen, ist Backpulver bzw. Natron. Vermischen Sie dies mit Zucker, um es den Tierchen schmackhafter zu machen. Nach dem Fressen quillt das Backpulver im Magen der Ameisen auf, bis sie platzen.
  • Weniger qualvoll ist es, die Ameisen zu vertreiben. Was die Insekten gar nicht riechen können, sind Lavendel, Nelken, Thymian, Zitrone, Knoblauch, Kerbel, Essigessenz, Teebaumöl und andere ätherische Öle. Um diese Düfte krabbeln sie einen großen Bogen.
  • Durchkreuzen Sie den Weg, der die Ameisen ins Haus führt, mit Kupfermünzen oder ziehen Sie einen Strich mit Kreide. Aus welchem Grund auch immer: Für die Krabbeltierchen sind diese beiden Materialen unüberwindbare Barrieren.
  • Schrubben Sie den Boden, auf dem die Ameisenstraße verläuft, mit Essig oder Teebaumöl. So werden die Duftmarker zerstört und die Ameisen verlieren die Orientierung.
  • Siedeln Sie das Ameisennest um. Dazu müssen Sie den Ameisen zunächst eine attraktive Ersatz-Behausung bieten. Nehmen Sie ein Gefäß, zum Beispiel einen Blumentopf, und richten Sie es dort gemütlich ein mit Erde oder Holzwolle und natürlich was Süßem zu Naschen, beispielsweise Honig. Setzen Sie den Topf auf das Nest und warten Sie zwei bis drei Tage. Dann können Sie den Topf in sicherer Entfernung zum Haus platzieren.
  • Um keine Ameisen mehr im Haus zu haben, können Sie das Nest auch zerstören, indem Sie es zum Beispiel überschwemmen.
  • Wenn gar nichts mehr hilft, sollten Sie tatsächlich zu biologischen oder chemischen Mitteln der Schädlingsbekämpfung greifen, wie Ameisengift, Ameisenspray oder Ameisenköder. Bei starkem Ameisenbefall und bestimmten Ameisenarten wie Pharaoameisen oder Feuerameisen holen Sie am besten einen Kammerjäger zur Hilfe.

4. Wie Sie Ameisen im Haus vorbeugen

Damit Ameisen im Haus erst gar nicht zu Problem werden, können Sie einige Maßnahmen treffen. Prüfen Sie regelmäßig, ob Türen und Fenster noch dicht sind, und schließen Sie Ritzen und Fugen mit Silikon. Größere Löcher im Bauerwerk können Sie auch mit Lehm oder Bauschaum füllen. Lassen Sie keine Essensreste herumstehen und spülen Sie dreckiges Geschirr sofort ab bzw. stellen Sie es in die Spülmaschine. Der Biomüll sollte gut verschlossen sein und im Sommer täglich geleert werden.

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
http://www.mioone.de/ameisen-im-haus/feed/ 0
Bienenhaltung im Garten – Was gibt es zu beachten? http://www.mioone.de/bienenhaltung-im-garten/ http://www.mioone.de/bienenhaltung-im-garten/#respond Sat, 30 Apr 2016 15:46:08 +0000 http://www.mioone.de/?p=6875 Meine Internet Tipps für Haus und Garten

Bienenhaltung im Garten – Was gibt es zu beachten? ie Bienenzucht erfreut sich derzeit einer zunehmenden Aufmerksamkeit. Kein Wunder, denn die Bienen sind nicht nur sehr faszinierende, sondern auch äußerst nützliche Insekten. Wer einmal mit diesem Hobby begonnen hat, kommt meist nicht mehr davon los. Besonders viele Imker sind momentan in den Städten anzutreffen. Dort […]

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
Meine Internet Tipps für Haus und Garten

1. Bienenhaltung im Garten –

Was gibt es zu beachten?

Die Bienenzucht erfreut sich derzeit einer zunehmenden Aufmerksamkeit. Kein Wunder, denn die Bienen sind nicht nur sehr faszinierende, sondern auch äußerst nützliche Insekten. Wer einmal mit diesem Hobby begonnen hat, kommt meist nicht mehr davon los. Besonders viele Imker sind momentan in den Städten anzutreffen. Dort ist die Imkerei zum Teil sogar einfacher als auf dem Land, wo Monokulturen oftmals den Lebensraum der kleinen Honigsammler einschränken. Aber auch die Bienenhaltung im Garten findet immer mehr Anhänger. Die nachfolgenden Tipps sollen angehenden Bienenhaltern dabei helfen, den Einstieg in die Imkerei erfolgreich zu meistern.

Bienenfreundliche Pflanzen

2. Darf jeder Bienen halten?

Der Bienenhaltung und -zucht darf sich jeder widmen, der sich dafür interessiert. Eine spezielle Ausbildung ist nicht nötig, doch ist es ratsam, sich fortzubilden und Lehrgänge bei Imkerverbänden oder Bieneninstituten zu besuchen. Auch der Beitritt in einen Imkerverein kann nicht schaden, da es dort vielfältige Unterstützung und Hilfe gibt. Imker, die dem Deutschen Imkerbund angehören, sind außerdem versichert und bekommen unterschiedlichste Förderungen.

3. Imkern trotz Bienengiftallergie?

Wer sich mit dem Gedanken trägt, Honigbienen ein neues Zuhause zu geben, sollte vorab klären, ob er selbst oder ein Familienmitglied allergisch auf Bienenstiche reagiert. Eine schnelle Antwort auf diese Frage liefert ein Allergietest beim Arzt, der bei Bedarf auch entsprechende Notfallmedikamente verschreibt. Wer sich trotz Allergie für die Bienenhaltung entscheidet, kann das Problem möglicherweise mithilfe einer sogenannten Desensibilisierung aus der Welt schaffen.

4. Was sagt das Gesetz zur Bienenhaltung im Garten?

Vom Gesetz her ist die Aufstellung von Bienenstöcken im Garten grundsätzlich erlaubt, solange die ortsübliche Menge nicht überschritten wird und die Nachbargrundstücke nicht wesentlich beeinträchtigt werden. In Kleingartenanlagen können jedoch teilweise andere Regelungen und Satzungen zum Tragen kommen. Hier empfiehlt es sich, vorab die Erlaubnis beim zuständigen Verband einzuholen.

In jedem Fall ist es ratsam, sich vor dem Erwerb eines Bienenkastens davon zu überzeugen, ob die Nachbarn ebenso bienenfreundlich sind wie der Hobbyimker selbst. Nicht jeder kann sich mit dem Gedanken anfreunden, in engster Nachbarschaft mit einem oder mehreren Bienenvölkern zu leben.

Da sich wirklich bienenfeindliche Zeitgenossen meist auch nicht mit einem Glas Honig besänftigen lassen und häufig schon beim kleinsten Vorkommnis als Kläger vors Gericht ziehen, empfiehlt es sich in einem solchen Fall, lieber auf die Bienenhaltung im Garten zu verzichten.

5. Welche Richtlinien gelten für das Aufstellen von Bienenkästen?

bienenhaltung im garten

Selbst gebaute Bienenkästen für Bienenhaltung im Garten istockphoto.com/Magmark76

Je 200 m² Garten sollten maximal ein bis zwei Bienenvölker angesiedelt werden, insgesamt nicht mehr als sieben bis acht Völker pro Garten. Die Bienenkisten sollten mindesten drei Meter vom Nachbargrundstück entfernt stehen und die Flugfronten so ausgerichtet sein, dass der Abflug der Honigsammler nur über das eigene Grundstück erfolgt. Hecken lenken den Bienenflug in die Höhe. Wassertränken verhindern, dass durstige Bienchen sich an den Gartenteich des Nachbarn verirren. Sanftmütige Völker eignen sich für die Bienenhaltung im Garten am besten.

6. Gartentipps für die Bienenhaltung im Garten

Bienenhaltung im Garten

Bienenhaltung im Garten mit richtigen Pflanzen
istockphoto.com/bo1982

Wer möchte, dass die Bienen sich im Garten wohlfühlen, sollte ihnen bienenfreundliche Pflanzen anbieten. Im Frühjahr ist insbesondere das Weidenkätzchen ein wichtiger Nektar- und Pollenlieferant. Neben unterschiedlichsten Wildblumen und Obstbaumblüten mögen die kleinen Flieger auch Sonnenblumen, Hornklee, Löwenzahn, Himbeer- und Brombeerblüten, Clematis und diverse Gewürzkräuter.

Im Spätsommer, wenn die Nahrungsversorgung knapper wird, kommen den fleißigen Sammlern spät blühende Pflanzen wie Reseda, Astern, Besenheide, Tagetes, Borretsch oder Efeu entgegen. Eine Vielzahl exotische Pflanzen liefern hingegen weder Pollen noch Nektar und sind somit als Bienenfutter ungeeignet. Rasenflächen sind für die summenden Gesellen ebenfalls nutzlos, da dort nichts Essbares wächst.

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
http://www.mioone.de/bienenhaltung-im-garten/feed/ 0
Der Maulwurf und der Hobbygärtner – es gibt immer zwei Sichtweisen http://www.mioone.de/maulwurf/ http://www.mioone.de/maulwurf/#respond Sun, 03 Apr 2016 13:34:56 +0000 http://www.mioone.de/?p=6814 Meine Internet Tipps für Haus und Garten

Der Maulwurf und der Hobbygärtner- es gibt immer zwei Sichtweisen it Beginn des Frühjahrs beginnt nicht nur für Hobby-Gärtner die Gartensaison, auch der Maulwurf nimmt seine Arbeit wieder auf und wirft die meist ungeliebten Maulwurfshügel auf. Und so ist der kleine Buddler bei Gärtnern und Landwirten nicht sonderlich beliebt. Tatsächlich sind Maulwürfe amüsante Kerlchen, deren […]

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
Meine Internet Tipps für Haus und Garten

1. Der Maulwurf und der Hobbygärtner-

es gibt immer zwei Sichtweisen

Mit Beginn des Frühjahrs beginnt nicht nur für Hobby-Gärtner die Gartensaison, auch der Maulwurf nimmt seine Arbeit wieder auf und wirft die meist ungeliebten Maulwurfshügel auf. Und so ist der kleine Buddler bei Gärtnern und Landwirten nicht sonderlich beliebt. Tatsächlich sind Maulwürfe amüsante Kerlchen, deren Lebensweise und vor allem deren Nutzen die meisten nicht kennen. Das lässt sich ändern. Lernen Sie den Maulwurf kennen, erfahren Sie mehr über seine Lebensweise und seine Gewohnheiten und warum er unter Naturschutz steht. Zum Schluss gibt es einige Tipps, wie Sie Maulwürfe mit wenig und vor allem umweltfreundlichen Aufwand aus Ihrem Garten vertreiben, wenn Sie das dann noch wollen.

2. Der Maulwurf im Porträt: Eigenschaften, Ernährung und Fortpflanzung

Gartensaison für Maulwurf beginnt

Die Gartensaison für Maulwürfe
beginnt im Frühling!
©iStock/tchara

Sie sehen putzig aus, diese kleinen Kerlchen mit ihrem schwarzen bis schiefergrauen samtigen Fell. Maulwürfe sind Einzelgänger und verfügen über einen hervorragenden Geruchs- und Tastsinn, der sie unter anderem bei der Nahrungssuche unterstützt, was gleichermaßen für das außerordentliche Gehör gilt. Fällt eine Insektenlarve in einen Maulwurfsgang, empfindet der Insektenfresser dies als lautes Geräusch. In kürzester Zeit und blitzschnell bewegt er sich durch sein Tunnelsystem, um die Beute zu erreichen und zu verspeisen. Auch auf seine Nasentasthaare können sich Maulwürfe verlassen, die kleinste Erschütterungen wahrnehmen. Die Auflistung der Superlative ist noch nicht zu Ende. Um trotz des geringen Sauerstoffgehalts in seinem Tunnelsystem nicht nach Luft ringen zu müssen, hat das Blut von Maulwürfen einen sehr hohen Hämoglobingehalt, der eine ausreichende Versorgung mit Sauerstoff sicherstellt. Entgegen der allgemein landläufigen Meinung sind Maulwürfe nicht vollständig blind. Außerdem wird ihnen eine hohe Lernfähigkeit nachgesagt.

Bezüglich der Lebensweise sollten Hobby-Gärtner aufhorchen. Denn der Maulwurf ist auch ein Insektenfresser und ernährt sich vornehmlich von wirbellosen Tieren, zu denen unter anderem Schnecken, Insektenlarven und Regenwürmer gehören. Wie die meisten Insektenfresser sind Maulwürfe Einzelgänger. Man bekommt sie selten Gesicht, da sie nur nachts an die Oberfläche kommen, und auch nur dann, wenn die Nahrung knapp oder es sehr trocken ist. Da Maulwürfe überwiegend unter der Erde leben, halten sie auch keinen Winterschlaf. In einer Vorratskammer legen sie sich Vorräte an, um in den Wintermonaten über ausreichend Nahrung zu verfügen. Ein Maulwurf pflanzt sich nur einmal im Jahr fort, wobei die Paarungszeit in den Frühlingsmonaten liegt. Nach der Paarungszeit kommen in den Frühlingsmonaten ein bis neun Nachkommen auf die Welt. Meist verlassen die Jungtiere nach fünf Wochen das Nest. Die Lebenserwartung von Maulwürfen liegt zwischen drei und sechs Jahren.

3. Zu Besuch bei einem Maulwurf – ein Leben im Untergrund

Die Nahrungsgänge eines Maulwurfs

Die Nahrungsgänge eines Maulwurfs ©iStock/strickke

Maulwürfe sind großartige Baumeister. Ihr Tunnelsystem ist klug angelegt und besteht aus Oberflächengängen und tiefen Gängen. Die Oberflächengänge sind Nahrungsgänge, führen zu mindestens einer Vorratskammer und erreichen eine Tiefe von 10 bis 40 Zentimetern, während sich die tiefen Gänge mit den Nestern bis zu einem Meter unter der Erde befinden. Hier befindet sich der Nachwuchs. Das unterirdisch verzweigte Tunnelsystem kann bis zu 3.000 Quadratmetern betragen. Der Maulwurf setzt beim Graben sozusagen Bärenkräfte frei. Er drückt mit den Vorderfüßen, den sogenannten Grabschaufeln, die Erde haufenweise an die Oberfläche, wodurch die typischen Maulwurfshügel entstehen.

Die tiefen Gänge im Tunnelsystem eines Maulwurfs

Die tiefen Gänge im Tunnelsystem eines Maulwurfs ©iStock/plumbeer

Sein samtiges Fell ist ohne Strich, sodass sich ein Maulwurf schnell und ungehindert in seinem Tunnelsystem vorwärts und rückwärts bewegen kann. Die Augen der Maulwürfe sind winzig und befinden sich geschützt unter ihrem Fell. Auch die Gehörgänge sind durch Hautlappen bedeckt, wobei ein Maulwurf keine Ohrmuscheln besitzt. Um ungehindert graben zu können, werden Mund und Nase mit Hautfalten verschlossen, sodass keine Erde in sie eindringen kann. Mit den Grabschaufel und Körpereinsatz bewegt der Maulwurf bis zum 20fachen seines eigenen Körpergewichts. Ein Maulwurf folgt seiner inneren Uhr und gräbt in einem festen zeitlichen Rhythmus. Das sind meist die frühen Morgenstunden, in denen Maulwürfe etwa drei bis vier Stunden graben.

4. Warum der Maulwurf unter Naturschutz steht

Wer schon einmal einen Maulwurf als Gast in seinem Garten hatte, kennt die aufgeworfenen Maulwurfshügel, die allein der Grund sind, warum die kleinen Gesellen nicht immer beliebt sind. Wer in Versuchung kommt, ihm deshalb zu Leibe zu rücken, sollte vorsichtig sein. Denn Maulwürfe stehen unter Naturschutz, und das bereits seit 1988! Von Gesetzes wegen ist der Maulwurf also ausdrücklich geschützt und das bedeutet auch, dass er nicht gestört, nicht belästigt und erst recht nicht getötet werden darf!

Maulwurf steht unter Naturschutz

Der Maulwurf steht unter Naturschutz
©iStock/abadonian

Das sind die Gründe, warum der Maulwurf schützenswert ist? Anders als mancher Hobby-Gärtner glauben mag, stehen Maulwürfe unter Naturschutz, da sie in der Natur und im Garten wichtige Nützlinge sind. Sie lockern mit ihren Grabschaufeln den Boden ordentlich auf, was die Durchlüftung fördert. Tatsächlich fühlen sich Maulwürfe nur in gesunder Erde wohl. Sofern Sie also Maulwürfe in Ihrem Garten haben, ist das ein Zeichen für einen guten Boden, der ausreichend Nahrung für den Maulwurf bietet. Der Maulwurf wird dafür sorgen, dass Sie von einer möglichen Schneckenplage befreit werden, die auf seiner Speisekarte ganz oben stehen. Das gilt auch für Engerlinge und für Schnakenlarven, die er ebenfalls gern verspeist. Als Insektenfresser und Fleischfresser meidet er vegetarische Kost. Das bedeutet, dass er nicht für Schäden an Kartoffeln, an Möhren, Kräutern oder Salatwurzeln verantwortlich ist.

Wer einen natürlichen Garten bevorzugt, sollte sich deshalb über Maulwurfshügel freuen. Ein Maulwurf frisst nicht nur Schädlinge, sondern vertreibt auch Wühlmäuse und sorgt obendrein durch seine Grabungsarbeiten für eine ausreichende Durchlüftung des Bodens. Die aufgeworfene Erde können Sie zumindest teilweise entfernen und für die Anzucht von Setzlingen oder von Samen verwenden. Sie ist garantiert gesund, locker und frei von Zusatzstoffen.

5. Wer Jagd auf Maulwürfe macht, dem droht eine Strafe

Wer Maulwürfe jagt, macht sich strafbar!

Wer Maulwürfe jagt, macht sich strafbar! ©iStock/Talaj

Es ist nicht sinnvoll, scheinbare Plagegeister dadurch loszuwerden, dass man sie tötet, was übrigens auch für alle möglichen Krabbeltiere wie Spinnen und andere Insekten gilt. Weil es jedoch Menschen gibt, die das nicht einsehen wollen, gibt es Gesetze, die das Töten bestimmter Tiere ausdrücklich verbieten. Dazu gehört § 44 BNatSchG (Bundesnaturschutzgesetz). Danach ist das Töten eines Maulwurfes seit dem 29. Juli 2009 verboten. Auch wenn er nicht vom Aussterben bedroht ist, gehört er doch zu den besonders geschützten Tierarten. Es ist nicht nur verboten, einen Maulwurf zu töten. Es ist auch verboten, ihn unnötig in seiner Lebensweise zu stören, was gleichermaßen für die Jagd gilt. Anders ausgedrückt: Wer einen Maulwurf jagt, fängt, verletzt oder tötet, macht sich strafbar. Das gilt auch für die Beschädigung oder Zerstörung seiner Ruhe- und Fortpflanzungsstätten. Die Strafe sind Bußgelder, die je nach Bundesland variieren und eine Größenordnung von bis zu 65.000 Euro erreichen können, wobei die meisten Bundesländer einen Spitzensatz von 50.000 Euro haben.

6. Wenn Maulwürfe zur Plage werden: Effektive und schonende Methoden für ihre Vertreibung

Bevor Sie einen Maulwurf vertreiben, sollten Sie auch den Nutzen dieses Tieres überdenken. Die Tagesration eines Maulwurfs an Schnecken, Insekten und anderen Kleintieren entspricht ungefähr seinem eigenen Körpergewicht, das bei rund 100 Gramm liegt. Das bedeutet, dass ein einziger Maulwurf locker im Jahr bis zu 37 Kilogramm Futtertiere – Insektenlarven, Regenwürmer, Schnecken und Engerlinge – vertilgt. Und vergessen Sie nicht, dass dort, wo sich ein Maulwurf aufhält, die Qualität der Erde sehr hochwertig ist.

Maulwurf und Regenwurm

Maulwurf und Regenwurm
©iStock/cirodelia

Wenn Sie als Hobby-Gärtner der Meinung sind, dass die Ästhetik Ihres Gartens durch Maulwurfshügel gestört wird, können Sie auf wirkungsvolle, aber harmlose Mittel zurückgreifen, um den Maulwurf aus Ihrem Garten zu vertreiben. Eine Variante ist, einen Sud aus Knoblauch, Holunder und Lebensbaumnadeln zuzubereiten und in kleinen Mengen in die Gänge zu träufeln. Sie können auch Holzpfähle in die Erdhaufen verbringen und regelmäßig dagegen klopfen. Aufgrund seiner empfindlichen Ohren wird sich der kleine Kerl gestört fühlen und bald das Weite suchen. Wirkungslos ist, wenn Sie die Maulwurfshügel immer wieder festklopfen. In kurzer Zeit wird der Maulwurf an anderer Stelle einen Erdhügel aufwerfen. Die Maulwurfshügel dienen der lebensnotwendigen Belüftung der unterirdischen Gänge, die notwendig ist, da der Maulwurf aufgrund seiner intensiven Verdauung und seines hohen Stoffwechsels vermehrt Kohlendioxid abgibt. Die beste Variante ist jedoch, sich mit dem kleinen Pelztier zu arrangieren. Denn eine Schneckenplage werden Sie mit ihm an Ihrer Seite nicht mehr erleben.

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
http://www.mioone.de/maulwurf/feed/ 0
Gartenmöbel mit Qualität http://www.mioone.de/gartenmoebel-mit-qualitaet/ http://www.mioone.de/gartenmoebel-mit-qualitaet/#respond Thu, 31 Mar 2016 09:20:57 +0000 http://www.mioone.de/?p=6793 Meine Internet Tipps für Haus und Garten

Gartenmöbel mit Qualität Die richtige Wahl der Materialien und Elemente elche Gartenmöbel haben Sie eigentlich bei sich stehen? Noch schnödes Plastik, einfache Gartenmöbel aus Aluminium, Polyrattan-Geflecht oder edles Holz? Wir haben Ihnen die Vor- und Nachteile verschiedener Varianten von Gartenmöbeln gegenübergestellt, damit Sie sich für die passende Besetzung entscheiden können. Vor- und Nachteile der Gartenmöbel […]

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
Meine Internet Tipps für Haus und Garten

1. Gartenmöbel mit Qualität

Die richtige Wahl der Materialien und Elemente

Welche Gartenmöbel haben Sie eigentlich bei sich stehen? Noch schnödes Plastik, einfache Gartenmöbel aus Aluminium, Polyrattan-Geflecht oder edles Holz? Wir haben Ihnen die Vor- und Nachteile verschiedener Varianten von Gartenmöbeln gegenübergestellt, damit Sie sich für die passende Besetzung entscheiden können.

2. Vor- und Nachteile der Gartenmöbel Materialien

Gartenmöbel-Teakholz-Veranda

Gartenmöbel aus Teakholz sind äußerst langlebig (c) iStock.com / PhanuwatNandee

Natürlich sind alle Gartenmöbel sicher und TÜV-geprüft, doch weisen sie hinsichtlich Belastbarkeit, Wetterfestigkeit und Lebensdauer große Unterschiede auf. Hochwertige Gartenmöbel aus Teakholz, verschiedene Rattangeflechte, Plastik- und Aluminiummöbel, aber auch Gartenmöbel aus Edelstahl stehen hier zur Auswahl. Welche Vor- und Nachteile lassen sich unter den Gartenmöbel-Materialien erkennen?

Möbel aus Teak- und Eukalyptusholz

Vorteile:

  • Hoher Harzgehalt macht das Holz wasser- und säurebeständig
  • Widerstandsfähige Natur macht Teakholz unempfindlich gegen Belastungen und Abrieb
  • Zeitlos schöne Optik, die durch die Patina des Alters noch schöner wird
  • Teakholz kann das ganze Jahr über draußen bleiben
  • Die Gartenmöbel brauchen kaum Pflege. Einmal pro Jahr reinigen und einölen reicht aus
  • Erhält das natürliche Ambiente des Gartens
  • Hält so lange, dass die Gartenmöbel vererbt werden können
  • Durch das FSC-Siegel ist man sicher, dass das Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt

Nachteile:

  • Wiegen relativ viel
  • Der Anschaffungspreis ist recht hoch

Gartenmöbel aus Eisen und Edelstahl

Vorteile:

  • Zeitlose Schönheit und Eleganz, bei Eisen ein mediterranes Flair
  • Gelegentliche Reinigung mit Bürstchen bei Eisen und einem Lappen bei Edelstahl reicht
  • Diese Möbel halten ewig, wenn eine Oberflächenversiegelung stattfand
  • Die Stabilität von Eisen- und Edelstahl-Gartenmöbeln sucht ihresgleichen
  • Kann wunderbar mit allen anderen Materialien kombiniert werden

Nachteile:

  • Diese Gartenmöbel sind ausgesprochen schwer
  • Ältere Modelle aus Eisen können rosten und brauchen dann Drahteürste und neuen Lack
  • Die Möbel hinterlassen auf Steinböden Kratzer, das Verschieben erzeugt eine unangenehme Geräuschkulisse
  • Werden im Sommer sehr heiß und brauchen eine gepolsterte Auflage für die Sitzfläche
  • Der Anschaffungspreis ist recht hoch





Aluminium-Gartenmöbel

Vorteile:

  • Sehr leicht
  • Stabil
  • Meist sind die Stühle klappbar oder stapelbar
  • Robust und haltbar
  • Braucht kaum Pflege, ab und zu reinigen und, wenn Glanz gewünscht ist: einölen.
  • Günstig im Preis

Nachteile:

  • Meist nicht sehr ansehnlich
  • Gartentische aus Aluminium reflektieren die Sonne unangenehm
  • Es wird eine gepolsterte Auflage für die Sitze benötigt

Möbel aus Rattan-Geflecht

Vorteile:

  • Edle und stilvolle, moderne Optik mit schimmerndem Glanz
  • Leicht
  • Stabil

Nachteile:

  • Pflegeintensiv, braucht Spezialreiniger und Spezialwachs
  • Verträgt keine Nässe und verrottet schnell
  • Anfällig für Pilze und Schimmel
  • Die Gartenmöbel brauchen einen geschützten Ort zum Überwintern
  • Gehobene Preisklasse
  • Die Haltbarkeit ist nicht sehr lang





Möbel aus Polyrattan-Geflecht

Vorteile:

  • Sieht echten Rattan-Gartenmöbeln auf den ersten Blick ähnlich
  • Leicht
  • Günstig im Preis
  • Braucht kaum Pflege, ab und zu mit Kunststoffreiniger abwischen
  • Lange Haltbarkeit
  • Stühle sind meist leicht stapelbar

Nachteile:

  • Bleicht aus, wenn die Gartenmöbel nicht komplett durchgefärbt sind
  • Ist nicht ganz winterfest und sollte zumindest abgedeckt werden
  • Große Qualitätsunterschiede bei der Belastbarkeit der Möbel. Vorsicht vor Billig-Importen

Plastik-Gartenmöbel

Vorteile:

  • Sehr leicht
  • Sehr günstig im Preis
  • Braucht kaum Pflege, ab und zu mit Seifenlauge abwischen
  • Hält, wenn es nicht vorher bricht, ewig
  • Gartenstühle sind meistens stapel- und/oder klappbar

Nachteile:

  • Zumeist werden zusätzlich Sitzpolster benötigt
  • Bleicht aus
  • Nicht ansehnlich, wirkt sehr billig
  • Nicht stabil, bricht schnell

3. Welches Gartenmöbel-Design soll es sein?

Gartenmöbel-Holz-Balkon

Je robuster das Holz, desto qualitativ hochwertiger die Gartenmöbel (c) iStock.com / Oman Mirzaie

Im Dschungel der Hersteller von Gartenmöbeln den für sich besten zu finden ist schwer, da man vom Angebot schier erschlagen wird. Wir haben hier ein paar Hersteller hochwertiger Qualitäten zu jedem Gartenmöbel-Stil für Sie zusammengestellt.

Hochwertig und von elegant bis modern: Wenn Sie es stilvoll, hochwertig und elegant mögen, sind Hartholz-Lounge-Möbel von Manutti vielleicht genau das Richtige für Sie. Klassische Kombinationen von Gartentischen, Gartenbänken und Gartenstühlen aus Teakholz stellt beispielsweise Royal Botania her. Gudewer hat die hochwertigen Gartenmöbel dieser und weiterer Hersteller im Programm. Wer aus dem Norden kommt, kann sich im 2000 qm großen Showroom in Hamburg die exklusiven Gartenmöbel ansehen und ausprobieren.

Extravagant und nordisch bis fernöstlicher Touch: Gartenbesitzer, die einen Hingucker suchen, sollten sich die Edel-Strandkörbe von Mr. Deko näher ansehen. In den Mr. Deko Ausstellungen in Delingsdorf, Jork und Frankfurt können die Strandkörbe auch probegesessen werden. Auch Gartenbesitzer, die es leicht asiatisch mögen, werden hier bei den Rattan- und Polyrattan-Gartenmöbeln fündig.

Praktisch, leicht und billig: Wer neben praktischen Gesichtspunkten wenig Wert auf Qualität und Optik der Gartenmöbel legt, wird zur Saison in Discountern und Baumärkten fündig.

4. Wofür sind die Gartenmöbel gedacht?

Der Garten als Rückzugsort. Sie lieben es, unter einem Baum zu sitzen oder freuen sich schon auf Ihren Rückzugsort im Garten? Dann ist eine Gartenbank – ob rund um Ihren liebsten Baum oder einfach darunter – wahrscheinlich das richtige für Sie. Wenn Sie sich gerne sonnen, ist eine klassische Gartenliege eine Option. Aber gerade hier lohnt sich auch ein Blick auf die Lounge-Gartenmöbel, denn einfach mit einem Buch entspannen, geht auf einem Gartensofa oder Gartensessel, geschützt von einem Sonnenschirm oder Sonnensegel, besonders gut. Strandkörbe sind Oasen der Ruhe. Ein Strandkorb wäre daher auch eine Alternative für Sie.

Gartenmöbel-Grillen-Familienabend

Für Grillabende benötigt man größere oder ausziehbare Gartentische (c) iStock.com / tomazl

Grillabende und Partys im Garten. Wenn Sie viel Besuch haben und gern gesellige Runden im Garten Ihres Einfamilienhauses veranstalten, brauchen Sie zunächst einen oder mehrere Gartentische. Ein Gartentisch mit einer Ausziehfunktion ist besonders nützlich. Gartenbänke oder Gartenstühle – möglichst klappbar – sind die passenden Gartenmöbel für solche Anlässe. Lieben Sie eher kleinere, intimere Runden mit Freunden und Verwandten? Dann wäre eine Lounge-Landschaft richtig. Sie kann durch einen Gartenstuhl, oder eine Gartenbank erweitert werden, wenn mal mehr Besuch im Garten ist. Unter einem Sonnenschutz – am schönsten sind Sonnensegel – lädt die Sitzgruppe zu lauschigen Abenden ein.

Gartenmöbel und spielende Kinder. Kinder toben, buddeln und erfreuen sich des Gartens. Gartenmöbel wie Gartentische, Gartenbänke und Gartenstühle sollten einen turbulenten Familientag aushalten. Außerdem sind Möbel wie Strandkörbe und Hollywood-Schaukeln ein toller Spielplatz und Hingucker.

5. Wie viel Platz haben Sie in Ihrem Garten?

Kleiner Garten – weniger ist mehr. Gerade bei kleinen Gärten sollten Sie auf stapel- oder klappbare Stühle und Gartentische setzen. Warum soll Ihr Garten wie eine Möbelschau aussehen, wenn Sie an diesem Tag nur zu zweit sind? Setzen Sie bei kleinen Gärten auf erweiterbare Möbel. Auf für Balkon- oder Terrassengestaltung mit begrenztem Platz sind klappbare Gartenmöbel geeignet.

Großer Garten – Statements setzen. Bei großen Gärten sind schöne Gartenmöbel ein Statement, das als Gartengestaltung möglichst immer sichtbar sein sollte. Lounge-Möbel, Strandkörbe, Hollywood-Schaukel und Co sind ein Schmuck für jeden Garten, in dem sie Platz haben, zu wirken.

Winterschlaf für Gartenmöbel. Keller oder Schuppen sind die perfekten Aufbewahrungsplätze für alle Gartenmöbel, die nicht das ganze Jahr draußen stehen sollen und erlauben eine größere Auswahl. Wie Sie bei unserem Materialvergleich gesehen haben, eignen sich nur wenige Gartenmöbel für den Aufenthalt in Regen und Schnee.

6. Gartenmöbel-Fazit

Die klaren Sieger was Hochwertigkeit, Haltbarkeit, Optik und geringen Pflegeaufwand angeht sind Gartenmöbel aus Teakholz sowie Eukalyptus oder anderen Harthölzern, knapp gefolgt von Eisen- oder Edelstahl-Gartenmöbeln, bei denen die aufgelegte Sitzfläche anfällig ist und die hinsichtlich ihres hohen Gewichts Minuspunkte verbuchen. Den dritten Platz teilen sich die nicht so schönen, dafür praktischen Gartenmöbel aus Aluminium und die aus voll durchgefärbten Polyrattan-Geflecht.

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
http://www.mioone.de/gartenmoebel-mit-qualitaet/feed/ 0
Bienenfreundliche Pflanzen für Garten & Balkon http://www.mioone.de/bienenfreundliche-pflanzen/ http://www.mioone.de/bienenfreundliche-pflanzen/#respond Wed, 23 Mar 2016 09:51:43 +0000 http://www.mioone.de/?p=6543 Meine Internet Tipps für Haus und Garten

Bienenfreundliche Pflanzen für Garten & Balkon ienen, Hummeln und Schmetterlinge sind freundliche Insekten und leisten enorme Arbeit. Besonders die Biene! Allein ein Drittel aller Obst- und Gemüsearten werden nur durch die Bienen bestäubt. Der Lebensraum der Bienen nimmt jedoch stetig ab und bedroht sie. Monokulturen nehmen ihnen die Nahrung und eingeschleppte Parasiten dezimieren ihre Zahl […]

Meine Internet Tipps für Haus und Garten

]]>
Meine Internet Tipps für Haus und Garten

1. Bienenfreundliche Pflanzen

für Garten & Balkon

Bienen, Hummeln und Schmetterlinge sind freundliche Insekten und leisten enorme Arbeit. Besonders die Biene! Allein ein Drittel aller Obst- und Gemüsearten werden nur durch die Bienen bestäubt. Der Lebensraum der Bienen nimmt jedoch stetig ab und bedroht sie. Monokulturen nehmen ihnen die Nahrung und eingeschleppte Parasiten dezimieren ihre Zahl zusätzlich. Umso schöner ist der neue Trend in jeder grünen Ecke, bienenfreundliche Pflanzen anzupflanzen und so dem Bienensterben Einhalt zu gebieten. Ob kleiner Blumenkasten auf dem Balkon oder eigener Garten – überall entstehen kleine Oasen für Honigbienen, Wildbienen, Hummeln und Co.

2. All-you-can-eat-Buffet für Bienen

Mit Ausnahme des Winters sind Bienen das ganze Jahr aktiv und außerhalb des Sommers kommt es schon mal zu Nahrungsengpässen. Wer die Bienen unterstützen möchte, sollte daher auch ein paar Früh- und spät blühende Pflanzen in die Bepflanzung einplanen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Art der Blüte. Viele der von Menschen gezüchteten Blumen, wie die Edelrose, haben gefüllte Blüten und sind daher nicht für Bienen zugänglich. In freier Wildbahn kommen die Blüten ungefüllt vor. Gängige Pflanzensorten wie die Geranien, die für Bienen keine Nahrung bieten, können durch ebenso schöne oder sogar noch schönere bienenfreundliche Pflanzen ersetzt werden. Helfen Sie mit beim aktiven Bienenschutz durch bienenfreundlichere Gärten!

Wir haben für Sie Listen mit den jeweils bienenfreundlichsten Pflanzen für Balkonkasten, Terrasse und Hauswand wie auch Garten zusammengestellt. Als Quellen dienten uns hierfür der BUND, der NABU sowie das Pflanzenlexikon des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Unsere Listen erheben allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Bienenfreundliche Pflanzen für den Garten

Bienenfreundliche Pflanzen

Bienenfreundliche Pflanzen für den Balkon-Blumenkasten

3. Bienenfreundliche Pflanzen für den Garten

Bienenfreundliche Bäume

Ahorn
Apfelbaum
Kirschbaum
Linde
Weide


Bienenfreundliche Sträucher

Asalee
Bartblume
Brombeere
Faulbaum
Felsenbirne
Himbeere
Heckenkirsche
Johannisbeere
Kartoffelrose
Wandelröschen


Bienenfreundliche Pflanzen für das Gartenbeet

Flockenblume
Glockenblume
Klee
Krokus Safran
Lilie
Löwenmäulchen
Löwenzahn / Pusteblume
Scharfgabe
Schmucklauch


Bienenfreundliche Kräuter

    Borretsch Gurkenkraut
    Koriander
    Rosmarin
    Salbei
    Thymian
    Ysop Bienenkraut
    Zitronenmelisse


    Bienenfreundliche Kletterpflanzen für Gartenzaun, Hauswand und Terasse

    Efeu
    Glockenrebe
    Kapuzinerkresse
    Prunkwinde
    Waldrebe
    Wilder Wein
    Zierkürbis


    4. Bienenfreundliche Pflanzen für den Balkon-Blumenkasten

    Bienenfreundliche Blumen

    Bienenfreund
    Blaue Fächerblume
    Goldkosmos
    Goldlack
    Männertreu
    Seidenpflanze
    Dahlien

    Natürlich können auch alle bienenfreundlichen Kräuter im Blumenkasten auf dem Balkon gedeihen.
    Während Sie Bäume und Sträucher im Gartencenter oder der Baumschule Ihres Vertrauens kaufen und liefern lassen sollten, können Sie Blumen und Kräutersamen auch online bestellen.
    Es spielt keine Rolle, ob Sie Ihren Garten oder Balkonkasten völlig bienenfreundlich bepflanzen, oder nur Teile davon – einen aktiven Beitrag zum Bienenschutz leisten Sie in jedem Fall. Viel Spaß bei der Aussaat und dem Beobachten ihrer summenden Gäste, zu denen auch andere tolle Insekten wie Hummeln und Schmetterlinge gehören werden!

    Meine Internet Tipps für Haus und Garten

    ]]>
    http://www.mioone.de/bienenfreundliche-pflanzen/feed/ 0
    Zecken im Garten – was tun? http://www.mioone.de/zecken-im-garten/ http://www.mioone.de/zecken-im-garten/#respond Mon, 01 Feb 2016 08:22:27 +0000 http://www.mioone.de/?p=6499 Meine Internet Tipps für Haus und Garten

    Die perfekten Bedingungen für Zecken im Garten Sobald die Natur vom Winterschlaf aufwacht und der Frühling an den Türen der einheimischen Gartenanlagen klopft, werden die ersten Zecken im Garten aktiv. Es handelt sich um die erwachsenen Exemplare aus dem Vorjahr, die ihre Opfer mit lebensbedrohlichen Borrelien und FSME-Viren infizieren können, wenn man nicht schnell genug […]

    Meine Internet Tipps für Haus und Garten

    ]]>
    Meine Internet Tipps für Haus und Garten

    1. Die perfekten Bedingungen

    für Zecken im Garten

    Sobald die Natur vom Winterschlaf aufwacht und der Frühling an den Türen der einheimischen Gartenanlagen klopft, werden die ersten Zecken im Garten aktiv. Es handelt sich um die erwachsenen Exemplare aus dem Vorjahr, die ihre Opfer mit lebensbedrohlichen Borrelien und FSME-Viren infizieren können, wenn man nicht schnell genug handelt. Besonders betroffen vom Zeckenbefall sind die Grundstücke in der Nähe von Wäldern. Das hohe Gras und unverschnittene Büsche begünstigen den Aufenthalt der Blutsauger im eigenen grünen Oase. Mit Zecken im Garten muss man schon im März rechnen, wenn die Temperaturen auf ca. 10 Grad steigen und sich so über 2-3 Tage halten. Ein feuchtwarmes Wetter schafft die perfekten Bedingungen für die Vermehrung von Zecken im Garten.

    2. Schutzmaßnahmen gegen Zecken im Garten

    Wie versprechend die Wirkung von Zeckenschutzmitteln auch klingen mag, ist sie bis heute wissenschaftlich nicht ausreichend bewiesen worden. Mit einer richtigen Strategie kann man die Zeckengefahr im eigenen Garten zwar reduzieren, doch geben diese Maßnahmen keine hundertprozentige Garantie für einen zeckenfreien Garten. Mit folgenden Tipps ist es möglich, für unerwünschte Gäste solche Bedingungen zu schaffen, dass sie sich dabei unwohl fühlen und sich zurückziehen. Die Zecken mögen es kühl und feucht, sind aber extrem lichtscheu. Aus diesem Grund sollte man den Rasen im Garten möglichst kurz halten, Bäume und Büsche beschneiden. So bekommt der Garten mehr Licht und bleibt trocken. Um zu verhindern, dass die Zecken im Garten landen, könnte man rund um das Grundstück einen kiesgefüllten Graben anlegen. Dieser trockene Bereich stellt eine Barriere für Zecken dar, die sie nicht leicht überwinden können. Hier sind die nützlichen Maßnahmen noch einmal im Überblick:

    • Rasen mähen
    • Garten trocken und sonnig halten
    • Bäume und Sträucher beschneiden
    • Kiesgraben um den Garten anlegen

    3. Kleidung und Kontrolle sind wichtig!

    Zecken im Garten

    Zecken im Garten – gefährlich für Menschen und Tiere ©iStock.com/Maxrale

    Trotz der erwähnten Schutzmaßnahmen gegen Zecken im Garten sollen Hobby-Gärtner beim Arbeiten im eigenen Grün solche Kleidung tragen, die den Körper vollständig bedeckt. Um sicher zu gehen, dass es keine Zecken an der Kleidung oder am Körper haften, sollte man sich nach jedem Aufenthalt im Freien absuchen.Wie es schon erwähnt wurde, mögen die Zecken es lieber dunkel. Sie verstecken sich deswegen gerne unter den Armen und am Haaransatz und fangen da das Blut zu saugen. Bei einem Zeckenstich ist es sehr wichtig schnell zu handeln, denn je länger die Zecke saugt, desto höher ist das Risiko mit lebensgefährlichen Viren infiziert zu werden. Die speziellen Zeckenzangen oder -karten aus der Apotheke helfen dabei, den Blutsauger sicher aus dem Körper zu entfernen. Das erste Anzeichen der Infektion könnte ein roter Rand im die Stichstelle sein. In diesem Fall sollte man unverzüglich zum Arzt gehen.

    Meine Internet Tipps für Haus und Garten

    ]]>
    http://www.mioone.de/zecken-im-garten/feed/ 0