bclose
Zimmerpflanze umtopfen

Zimmerpflanzen umtopfen: Tipps für das richtige Umtopfen

Warum sollte man eigentlich die Zimmerpflanzen umtopfen? Im Laufe der Zeit wächst nicht nur die Zimmerpflanze an sich, sondern auch ihre Wurzeln. Diese nehmen mehr Raum im Topf ein und verdrängen die Erde. Spätestens dann, wenn die Wurzeln aus dem Topfboden herauswachsen und die Erde nicht mehr gut riecht, ist der Zeitpunkt gekommen, zum Zimmerpflanzen Umtopfen.

Um den Pflanzen wieder neue Energie für die kommende Saison zu geben, werden sie umgetopft. Dabei wird die lose alte Erde entfernt und mit neuer, mineralstoffhaltiger Erde wieder aufgefüllt. Somit haben die Zimmerpflanzen wieder ausreichend Nährstoffe zum Wachsen und bilden prächtige Blüten.

1. Zimmerpflanzen richtig umtopfen: Wann?

Zimmerpflanze umtopfen Palme

Wenn die Töpfe zu klein werden, muss man Zimmerpflanzen umtopfen ©iStock.com/Denyshutter

In der Regel beginnen Sie im Frühjahr mit dieser Arbeit. Von Ende März bis Ende April ist für das Zimmerpflanzen Umtopfen die richtige Zeit. Manche Pflanzen müssen einmal jährlich, andere nur alle zwei bis drei Jahre umgetopft werden. Beobachten Sie Ihre Gewächse gut, um ihnen neue Nährstoffe zukommen zu lassen. In jedem Falle sollten Sie Ihre Zimmerpflanzen umtopfen, bevor diese neue Triebe für den Sommer bilden. Im Winter blühende Pflanzen werden nach der Blütezeit umgetopft.

2. Zimmerpflanzen umtopfen: Anleitung

Damit das Umtopfen der Zimmerpflanzen auch ohne Zwischenfälle abläuft, haben wir eine kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung gebündelt. Wer seine Zimmerpflanzen umtopfen will, kann sich an diesen Ablauf halten.

Schritt 1: Pflanze herausziehen

Ziehen Sie die Pflanze vorsichtig aus dem Topf heraus, indem Sie sie kurz über der Erdoberfläche fest greifen. Sitzt die Pflanze sehr fest, hilft es, an die Außenwände zu klopfen, um die Erde dort zu lösen. Dann entfernen Sie die aus dem Boden herausgewachsenen Wurzeln und die lose Erde.

Schritt 2: der neue Topf

Der neue, größere Topf wird mindestens mit einem Drittel neuer Erde befüllt. Um der Pflanze festen Halt zu geben, geben Sie seitlich ebenfalls Erde dazu und drücken diese leicht an. Um eventuelle Lücken zwischen dem Wurzelballen und der neuen Erde zu schließen, stoßen Sie den Topf mehrmals auf die Arbeitsfläche auf. Sobald sich die Erde absetzt, kann es sein, dass Sie den Topf mit noch mehr Erde befüllen müssen.

Schritt 3: Einschlämmen

Zimmerpflanze umtopfen einschlämmen Übertopf

Letzter Schritt beim Zimmerpflanzen Umtopfen: Pflanze samt Topf in den Übertopf stellen ©iStock.com/photka

Der letzte Schritt beim Zimmerpflanzen Umtopfen steht jetzt bevor. Sie stellen den Topf in die Badewanne und gießen so lange Wasser nach, bis dieses unten aus dem Topf wieder herausläuft. Das Einschlämmen ist ein wichtiger Vorgang, denn hier verbindet sich der Wurzelballen mit der neuen Erde. Sobald kein Wasser mehr aus dem Topf herausläuft, kann er in den Übertopf gestellt werden.

Mehr Pflanzen Ratgeber und Tipps online auf Mioone:

No Comments

Comments are closed.