bclose
Weihnachtsstern pfelegen

Weihnachtsstern pflegen

Wenn die Blumengeschäfte die schönen Weihnachtssterne im Angebot haben, ist das ein eindeutiger Hinweis darauf, dass Weihnachten vor der Tür steht. Schon ab Ende Oktober kann man zu einem stolzen Besitzer von einer der beliebtesten Zimmerpflanzen in Deutschland werden! Mit seinem außergewöhnlichen Aussehen hat der Christstern die Herzen der Pflanzen-Liebhaber schon längst erobert. Bei der richtigen Pflege können Weihnachtssterne lange halten und müssen nicht jedes Jahr neu gekauft werden. Damit die Pflanze so lange wie möglich Freude bereitet, sollte man sich jedoch an einige Regeln halten. Wie man einen Weihnachtsstern pflegen muss, verraten folgende Pflegetipps.

1. So muss man den Weihnachtsstern pflegen

Zum einen, sind Christsterne sehr empfindlich gegenüber Kälte und Nässe. Aus diesem Grund sollte schon beim Kauf darauf geachtet werden, dass die Pflanze im Blumenladen warm untergebracht wurde, und, dass die Blumenerde nicht durchnässt aber auch nicht zu trocken ist. An kalten Tagen müssen Weihnachtssterne beim Transport gut verpackt werden. So sollte man ein Weihnachtsstern pflegen, wenn er Zuhause angekommen ist:

  • Pflegeempfehlung Nr.1.
  • Erstens, es sollte ein optimaler Standort für die schöne Zimmerpflanze ausgesucht werden. Am besten sind helle, warme Plätze geeignet – jedoch ohne direkte Sonne! Die Zimmertemperatur sollte dabei zwischen 15 und 22 Grad betragen.

  • Pflegeempfehlung Nr.2.
  • Zusätzlich soll beim Gießen drauf geachtet werden, dass das Wasser nicht zu kalt und nicht zu warm ist. Auf Staunässe reagiert ein Weihnachtsstern sehr empfindlich: die Blätter färben sich gelb und fallen ab. Um Staunässe zu vermeiden, sollte die Zimmerpflanze erst dann wieder gegossen werden, wenn die Blumenerde trocken ist. Noch besser ist es, wenn der Wurzelballen eine Weile in Wasser getaucht wird.

2. Weihnachtsstern zum Blühen bringen

weihnachtsstern pflegen

Weihnachtsstern – bund und festlich ©iStock.com/Ron Thomas

HEs kann sein, dass die Pflanze in der Frühlingszeit ihre schönen bunten Hochblätter verliert. Diese wachsen im Sommer zwar wieder nach, haben anfangs aber eine saftige grüne Farbe. Hier fragt man sich nun, wie man den Weihnachtsstern pflegen muss, damit die Blätter ihre natürliche Verfärbung und die neuen Blüten wiedererlangen. Um Weihnachtssterne aus dem Vorjahr pünktlich zum Weihnachtsfest in Blühlaune zu bringen, muss man kurze Tage simulieren. Dafür sollen die Zimmerpflanzen ab Oktober zwölf Stunden pro Tag entweder in einem dunklen Raum stehen oder mit einem Eimer oder schwarzer Folie bedeckt werden. Und noch ein Pflegetipp: während der Blütezeit braucht man den Christstern nicht düngen.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0

No Comments

Post a Comment