bclose
pyracantha pflege Tipps

Pyracantha Pflege – europäischer Feuerdorn als klassische Hecke schneiden

Pyracantha coccinea, oder auch europäischer Feuerdorn, stammt wie die Kletterrosen aus der Familie der Rosengewächse und bietet sich mit seinen feurig roten Beeren hervorragend als Heckenpflanze an. Wer die klassische immergrüne Hecke mit Farbakzenten bereichern möchte, kann diese am besten mit dem Feuerdorn und seinen roten Beeren tun.

1. Pyracantha coccinea

Feuerdorn Beeren

Die Beeren der Pyracantha coccinea in ihrer ganzen Pracht ©iStock.com/pikappa

Ursprünglich kam der Feuerdorn aus dem Osmanischen Reich und fand dort vor allem als Zierpflanze Verwendung. Erstmals tauchte Pyracantha coccinea um 1800 im Mitteleuropa auf. Der Feuerdorn wurde auf einer der vielen europäischen Bildungsreisen entdeckt, in denen unbekannte Pflanzen für die Prüfung als Arzneimittel gesammelt wurden. Aufgrund seiner kontrastreichen Pracht – grüne Blätter und rote Beeren – fand der Feuerdorn in der Renaissancezeit als Zierpflanze in den Gärten wohlhabender Menschen Verwendung.

2. Feuerdorn als Schutz für Vögel

Die Pyracantha coccinea wird heutzutage zum Schutz von Vögeln eingesetzt. Der Feuerdorn bietet auf Grund seiner Beeren ausreichend Nahrung für Vögel und hat zudem noch ein dorniges Gehölz, das Raubtiere wie Marder oder Katzen abgeschreckt. Aus diesem Grund wird der Feuerdorn zunehmend bei Naturschutzprojekten als Vogelschutzgehölz eingesetzt.

 

3. Feuerdorn im eigenen Garten

Ein Nachteil des Feuerdorns sind seine giftigen Früchte sowie seine spitzen Dornen. Gerade für Kleinkinder sehen die roten Beeren sehr schmackhaft aus und landen schneller im Mund als man denkt. Dieses kann zu kleineren Vergiftungen führen, was sich in Magen- und Darmproblemen auswirkt.

Durch den Kontakt mit den Dornen entstehen kleinere, aber doch sehr schmerzhafte Verletzungen. Ein großer Vorteil dieser Pflanze ist die Pflege. Pyracantha coccinea gehört wie viele Heckenpflanzen zu anspruchslosen Gartengewächsen. Trockenheit, Frost oder Hitze übersteht der Feuerdorn problemlos. Er behält sogar im Winter seine Beeren.

4. Pyracantha coccinea / Feuerdorn Pflege

Wer Feuerdorn pflanzen möchte, sollte wasserdurchlässigen Boden wählen, denn so gedeiht er am besten. Der Feuerdorn gedeiht sowohl in der Sonne als auch im Schatten, jedoch wächst er in der Sonne wesentlich schneller. Je nach Geschmack kann er wie der Buchsbaum in bestimmte Formen geschnitten werden, aber auch in seiner ursprünglichen buschigen Form ist er ein absoluter Blickfang.

Es ist jedoch davon abzuraten den Feuerdorn überhaupt nicht zu beschneiden, da er sonst schnell Kopflastig wächst, was dazu führt, dass er zusammensackt.

No Comments

Comments are closed.