bclose
Gartenmöbel-Holz-Balkon

Gartenmöbel mit Qualität

1. Gartenmöbel mit Qualität

Die richtige Wahl der Materialien und Elemente

Welche Gartenmöbel haben Sie eigentlich bei sich stehen? Noch schnödes Plastik, einfache Gartenmöbel aus Aluminium, Polyrattan-Geflecht oder edles Holz? Wir haben Ihnen die Vor- und Nachteile verschiedener Varianten von Gartenmöbeln gegenübergestellt, damit Sie sich für die passende Besetzung entscheiden können.

2. Vor- und Nachteile der Gartenmöbel Materialien

Gartenmöbel-Teakholz-Veranda

Gartenmöbel aus Teakholz sind äußerst langlebig (c) iStock.com / PhanuwatNandee

Natürlich sind alle Gartenmöbel sicher und TÜV-geprüft, doch weisen sie hinsichtlich Belastbarkeit, Wetterfestigkeit und Lebensdauer große Unterschiede auf. Hochwertige Gartenmöbel aus Teakholz, verschiedene Rattangeflechte, Plastik- und Aluminiummöbel, aber auch Gartenmöbel aus Edelstahl stehen hier zur Auswahl. Welche Vor- und Nachteile lassen sich unter den Gartenmöbel-Materialien erkennen?

Möbel aus Teak- und Eukalyptusholz

Vorteile:

  • Hoher Harzgehalt macht das Holz wasser- und säurebeständig
  • Widerstandsfähige Natur macht Teakholz unempfindlich gegen Belastungen und Abrieb
  • Zeitlos schöne Optik, die durch die Patina des Alters noch schöner wird
  • Teakholz kann das ganze Jahr über draußen bleiben
  • Die Gartenmöbel brauchen kaum Pflege. Einmal pro Jahr reinigen und einölen reicht aus
  • Erhält das natürliche Ambiente des Gartens
  • Hält so lange, dass die Gartenmöbel vererbt werden können
  • Durch das FSC-Siegel ist man sicher, dass das Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt

Nachteile:

  • Wiegen relativ viel
  • Der Anschaffungspreis ist recht hoch

Gartenmöbel aus Eisen und Edelstahl

Vorteile:

  • Zeitlose Schönheit und Eleganz, bei Eisen ein mediterranes Flair
  • Gelegentliche Reinigung mit Bürstchen bei Eisen und einem Lappen bei Edelstahl reicht
  • Diese Möbel halten ewig, wenn eine Oberflächenversiegelung stattfand
  • Die Stabilität von Eisen- und Edelstahl-Gartenmöbeln sucht ihresgleichen
  • Kann wunderbar mit allen anderen Materialien kombiniert werden

Nachteile:

  • Diese Gartenmöbel sind ausgesprochen schwer
  • Ältere Modelle aus Eisen können rosten und brauchen dann Drahteürste und neuen Lack
  • Die Möbel hinterlassen auf Steinböden Kratzer, das Verschieben erzeugt eine unangenehme Geräuschkulisse
  • Werden im Sommer sehr heiß und brauchen eine gepolsterte Auflage für die Sitzfläche
  • Der Anschaffungspreis ist recht hoch





Aluminium-Gartenmöbel

Vorteile:

  • Sehr leicht
  • Stabil
  • Meist sind die Stühle klappbar oder stapelbar
  • Robust und haltbar
  • Braucht kaum Pflege, ab und zu reinigen und, wenn Glanz gewünscht ist: einölen.
  • Günstig im Preis

Nachteile:

  • Meist nicht sehr ansehnlich
  • Gartentische aus Aluminium reflektieren die Sonne unangenehm
  • Es wird eine gepolsterte Auflage für die Sitze benötigt

Möbel aus Rattan-Geflecht

Vorteile:

  • Edle und stilvolle, moderne Optik mit schimmerndem Glanz
  • Leicht
  • Stabil

Nachteile:

  • Pflegeintensiv, braucht Spezialreiniger und Spezialwachs
  • Verträgt keine Nässe und verrottet schnell
  • Anfällig für Pilze und Schimmel
  • Die Gartenmöbel brauchen einen geschützten Ort zum Überwintern
  • Gehobene Preisklasse
  • Die Haltbarkeit ist nicht sehr lang





Möbel aus Polyrattan-Geflecht

Vorteile:

  • Sieht echten Rattan-Gartenmöbeln auf den ersten Blick ähnlich
  • Leicht
  • Günstig im Preis
  • Braucht kaum Pflege, ab und zu mit Kunststoffreiniger abwischen
  • Lange Haltbarkeit
  • Stühle sind meist leicht stapelbar

Nachteile:

  • Bleicht aus, wenn die Gartenmöbel nicht komplett durchgefärbt sind
  • Ist nicht ganz winterfest und sollte zumindest abgedeckt werden
  • Große Qualitätsunterschiede bei der Belastbarkeit der Möbel. Vorsicht vor Billig-Importen

Plastik-Gartenmöbel

Vorteile:

  • Sehr leicht
  • Sehr günstig im Preis
  • Braucht kaum Pflege, ab und zu mit Seifenlauge abwischen
  • Hält, wenn es nicht vorher bricht, ewig
  • Gartenstühle sind meistens stapel- und/oder klappbar

Nachteile:

  • Zumeist werden zusätzlich Sitzpolster benötigt
  • Bleicht aus
  • Nicht ansehnlich, wirkt sehr billig
  • Nicht stabil, bricht schnell

3. Welches Gartenmöbel-Design soll es sein?

Gartenmöbel-Holz-Balkon

Je robuster das Holz, desto qualitativ hochwertiger die Gartenmöbel (c) iStock.com / Oman Mirzaie

Im Dschungel der Hersteller von Gartenmöbeln den für sich besten zu finden ist schwer, da man vom Angebot schier erschlagen wird. Wir haben hier ein paar Hersteller hochwertiger Qualitäten zu jedem Gartenmöbel-Stil für Sie zusammengestellt.

Hochwertig und von elegant bis modern: Wenn Sie es stilvoll, hochwertig und elegant mögen, sind Hartholz-Lounge-Möbel von Manutti vielleicht genau das Richtige für Sie. Klassische Kombinationen von Gartentischen, Gartenbänken und Gartenstühlen aus Teakholz stellt beispielsweise Royal Botania her. Gudewer hat die hochwertigen Gartenmöbel dieser und weiterer Hersteller im Programm. Wer aus dem Norden kommt, kann sich im 2000 qm großen Showroom in Hamburg die exklusiven Gartenmöbel ansehen und ausprobieren.

Extravagant und nordisch bis fernöstlicher Touch: Gartenbesitzer, die einen Hingucker suchen, sollten sich die Edel-Strandkörbe von Mr. Deko näher ansehen. In den Mr. Deko Ausstellungen in Delingsdorf, Jork und Frankfurt können die Strandkörbe auch probegesessen werden. Auch Gartenbesitzer, die es leicht asiatisch mögen, werden hier bei den Rattan- und Polyrattan-Gartenmöbeln fündig.

Praktisch, leicht und billig: Wer neben praktischen Gesichtspunkten wenig Wert auf Qualität und Optik der Gartenmöbel legt, wird zur Saison in Discountern und Baumärkten fündig.

4. Wofür sind die Gartenmöbel gedacht?

Der Garten als Rückzugsort. Sie lieben es, unter einem Baum zu sitzen oder freuen sich schon auf Ihren Rückzugsort im Garten? Dann ist eine Gartenbank – ob rund um Ihren liebsten Baum oder einfach darunter – wahrscheinlich das richtige für Sie. Wenn Sie sich gerne sonnen, ist eine klassische Gartenliege eine Option. Aber gerade hier lohnt sich auch ein Blick auf die Lounge-Gartenmöbel, denn einfach mit einem Buch entspannen, geht auf einem Gartensofa oder Gartensessel, geschützt von einem Sonnenschirm oder Sonnensegel, besonders gut. Strandkörbe sind Oasen der Ruhe. Ein Strandkorb wäre daher auch eine Alternative für Sie.

Gartenmöbel-Grillen-Familienabend

Für Grillabende benötigt man größere oder ausziehbare Gartentische (c) iStock.com / tomazl

Grillabende und Partys im Garten. Wenn Sie viel Besuch haben und gern gesellige Runden im Garten Ihres Einfamilienhauses veranstalten, brauchen Sie zunächst einen oder mehrere Gartentische. Ein Gartentisch mit einer Ausziehfunktion ist besonders nützlich. Gartenbänke oder Gartenstühle – möglichst klappbar – sind die passenden Gartenmöbel für solche Anlässe. Lieben Sie eher kleinere, intimere Runden mit Freunden und Verwandten? Dann wäre eine Lounge-Landschaft richtig. Sie kann durch einen Gartenstuhl, oder eine Gartenbank erweitert werden, wenn mal mehr Besuch im Garten ist. Unter einem Sonnenschutz – am schönsten sind Sonnensegel – lädt die Sitzgruppe zu lauschigen Abenden ein.

Gartenmöbel und spielende Kinder. Kinder toben, buddeln und erfreuen sich des Gartens. Gartenmöbel wie Gartentische, Gartenbänke und Gartenstühle sollten einen turbulenten Familientag aushalten. Außerdem sind Möbel wie Strandkörbe und Hollywood-Schaukeln ein toller Spielplatz und Hingucker.

5. Wie viel Platz haben Sie in Ihrem Garten?

Kleiner Garten – weniger ist mehr. Gerade bei kleinen Gärten sollten Sie auf stapel- oder klappbare Stühle und Gartentische setzen. Warum soll Ihr Garten wie eine Möbelschau aussehen, wenn Sie an diesem Tag nur zu zweit sind? Setzen Sie bei kleinen Gärten auf erweiterbare Möbel. Auf für Balkon- oder Terrassengestaltung mit begrenztem Platz sind klappbare Gartenmöbel geeignet.

Großer Garten – Statements setzen. Bei großen Gärten sind schöne Gartenmöbel ein Statement, das als Gartengestaltung möglichst immer sichtbar sein sollte. Lounge-Möbel, Strandkörbe, Hollywood-Schaukel und Co sind ein Schmuck für jeden Garten, in dem sie Platz haben, zu wirken.

Winterschlaf für Gartenmöbel. Keller oder Schuppen sind die perfekten Aufbewahrungsplätze für alle Gartenmöbel, die nicht das ganze Jahr draußen stehen sollen und erlauben eine größere Auswahl. Wie Sie bei unserem Materialvergleich gesehen haben, eignen sich nur wenige Gartenmöbel für den Aufenthalt in Regen und Schnee.

6. Gartenmöbel-Fazit

Die klaren Sieger was Hochwertigkeit, Haltbarkeit, Optik und geringen Pflegeaufwand angeht sind Gartenmöbel aus Teakholz sowie Eukalyptus oder anderen Harthölzern, knapp gefolgt von Eisen- oder Edelstahl-Gartenmöbeln, bei denen die aufgelegte Sitzfläche anfällig ist und die hinsichtlich ihres hohen Gewichts Minuspunkte verbuchen. Den dritten Platz teilen sich die nicht so schönen, dafür praktischen Gartenmöbel aus Aluminium und die aus voll durchgefärbten Polyrattan-Geflecht.

No Comments

Comments are closed.