bclose
asiatischer Garten Buddha

Ein asiatischer Garten mitten in Europa

Ein asiatischer Garten ist in den europäischen Breiten etwas sehr seltenes und exotisches, jedoch nicht zwangsläufig extravagantes. Der Garten ist für die meisten ein kleines Domizil der Ruhe und Entspannung. Doch um den eigenen kleinen oder auch großen Garten derart genießen zu können, muss viel Zeit und Fleiß investiert werden. Ein asiatischer Garten bietet die volle Entspannung auf allerhöchster Ebene – es ist ein Ort der persönlichen Einkehr und des Friedens, Stille sowie Harmonie.

1. Ein asiatischer Garten benötigt auch die richtigen Pflanzen

asiatischer Garten teich

Ein asiatischer Garten ist ein Ort der Ruhe und Harmonie ©iStock.com/jordieasy

Es ist meist nicht damit getan, Bodenflächen  mit verschiedenen Kiessorten aufzufüllen und ein paar Gräser sowie Bambus einzupflanzen. Strukturkontraste müssen gesetzt werden, indem man zum Beispiel großblättrige Pflanzen aus dem asiatischen Raum einpflanzt. Hier bieten sich zum Beispiel Gewächse an, wie Funkien, Rispen-Hortensien oder auch der sogenannte Schneeball. Je nach Winterhärtezone, sollte man auch die Anschaffung der wunderschönen Strauch-Päonien ins Auge fassen. Diese sind zwar in Bezug auf kalte Temperaturen, besonders Spätfröste, ein wenig empfindlich – jedoch ist es in den hiesigen Breiten nicht unmöglich diese langfristig anzupflanzen. Auch Fächerahorn und Azaleen machen sich in einem asiatisch angehauchten Garten optisch sehr gut. Heckenpflanzen bieten zusätzlich die Möglichkeit der räumlichen Trennung verschiedener Bereiche und lockern das graue Gefüge der Steine ein wenig auf.

Ein asiatischer Garten benötigt ein Herzstück – in dem Falle einen Teich. Ein Seerosenteich, eingefasst durch Azaleen und Bambus verleihen dem eigenen Garten bereits einen asiatischen Touch. Beim Bau des Gartenteiches ist zu beachten, dass eine robuste Teichfolie eingesetzt wird, um sich langfristig an der eigenen kleinen Oase erfreuen zu können. Auch der ein oder andere Buchsbaum kann zwischendurch eingesetzt werden.

Ebenso sollte man sich überlegen, die Landschaft ein wenig zu verändern. Aufgeschüttete Hügel oder mit Kies ausgelegte Bachläufe verleihen dem Garten einen neuen fernöstlichen Charakter.

2. Dekoartikel für den asiatischen Garten

Doch nicht nur die Pflanzen und die Landschaftsgestaltung sind von Bedeutung, auch die Wahl der richtigen Töpfe und eventueller Dekoartikel sollte gut durchdacht werden. Marmorelemente in Form von Tempeln oder helle Töpfe sind hier die richtige Wahl.

No Comments

Comments are closed.